Samstag, 24. März 2018

Was Jesus mit "Liebet eure Feinde" meinte


 
Mit "Liebet eure Feinde, segnet, die euch verfluchen, tut wohl denen, die euch hassen, bittet für die, die euch beleidigen und verfolgen" meinte Jesus du sollst diesen Menschen, genau so wie deinem Nächsten und dir selbst vom Herz aus Liebe senden. Das ist die Königsdisziplin und ein gewaltiger Sprung über den Schatten. Es ist eine Schwingung, die sich nach 2 Seiten ausdehnt, in dein Herz und in das Herz des Feindes. Für dein Herz ist es eine absolute Heilung. Für das Herz des Feindes ist es entweder eine unglaubliche Transformation, oder ihm schmerzt diese Schwingung der Liebe und streckt ihn nieder, da er massive Reibung zu dieser Schwingung verspürt. Was Jesus damit nicht meinte, ist sich aus Liebe abschlachten zu lassen. Was die wenigsten wissen, auch Jesus hatte einmal ein Schwert in der Hand, auch wenn er es nie benutzte, erhob die Hand gegen einen Frauenschläger und ließ manch uneinsichtigen seinen Zorn spüren. Liebe hat eben nicht nur eine Facette. Man schlägt z.B nicht auf am Boden liegende Feinde ein, man dreht sich nicht um und geht, man reicht die Hand und versteht. Ist der Feind jedoch weiter uneinsichtig, erschafft er sich selbst die Hölle in der er brennt, solange bis er die Wahrheit der Liebe erkennt.

Namaste Jiva
❤️

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen