Donnerstag, 15. März 2018

Esoterik und Spiritualität - meine persönliche Perspektive



Bild: Artwork Cameron Gray


Hüte dich vor esoterischen Wahrheitspächter

Sich hüten heißt auf sich selbst achten, was nichts anderes bedeutet als gelebte Selbstliebe in Gelassenheit und Achtsamkeit. Wach sein und in sich ruhen, den Ist-Zustand der Selbst-Sicherheit bewahren. Darum sei ein Hüter. Ein Hüter bewahrt immer ein Geheimnis, einen Schatz. Das hat nichts mit (sich) verstecken zu tun, nur mit deinem freien Willen, wem du dein Inneres offenbarst, deinen Schatz zeigst. Du musst dich nicht jedem nackt zeigen, um Bewusstsein auszudehnen.

Esoterik kommt aus dem altgriechischen und heißt innerlich, dem inneren Bereich zugehörig.

Man sollte sich immer dem Ursprung des Wortes bewusst sein, um deren wahre Bedeutung zu erkennen. Wahre Esoteriker erforschen also ihre innere Welt, mindestens ebenso wissensdurstig wie ihre äußere Welt. Sogenannte Esoteriker nennt man heute all jene, welche auf der Suche nach sich selbst, aus welchem Bewegrund auch immer, eine oder mehrere Lehren, Thematiken und auch Techniken mehr oder weniger verinnerlichen, welche jedoch eine Basis an Meisterschaft fordern,
um überhaupt zu funktionieren, zu wirken im positiven Sinne. Viele dieser nicht unbeträchtlichen Menge an sogenannten Esoteriker erleben ein kurzer Highgefühl nach einiger Zeit und haben das Bedürfnis anderen helfen zu müssen (Helfersyndrom ?) Dabei übersehen sie in den meisten Fällen die Grundbasis für eine Meisterschaft über sein Inneres. Das Überwinden des Egos. Das Ego muss nicht wie viele meinen und wie einige Lehren falsch interpretiert wurden, aufgelöst werden. Nein. Das Ego muss nur überwunden werden, Ego-Fallen erkannt, deren Energie umgepolt und in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Das Ego, dein Ich ist ein essenziell wichtiger Teil deines Selbst und wenn du Meisterschaft über dein Inneres erlangen willst, musst du es studieren, deine Sinne schärfen durch Meditation, seinen Platz finden und es dominieren können. Und dieser Platz ist mit Sicherheit nicht im Kopf, wenn es sich im Gesamtbild deiner Heiligen Geometrie harmonisch einfügen soll. Ein esoterischer und spiritueller Meister ist sich dessen bewusst und hat sich meist auf dem Weg in seiner Meisterschaft auf die eine oder andere Art selbst geheilt. Geistig, körperlich und seelisch.

Spirituell kommt ebenfalls aus dem altgriechischen (spiro = ich atme) bzw. auf lat. (spiritus = Geist, Hauch), auf gut Deutsch „Ich atme Geist, Hauch“. 

Merke:

„Als wahrer spiritueller Lehrer lehrt man also das Atmen für einen großen Geist. Als wahrer esoterischer Meister lehrt man die Reise nach Innen und dessen Meisterschaft. 

Als wahrer Heiler lehrt man also die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und sich selbst zu heilen.
Als wahrer Meister über seine Sinne ist man hellsinnig und lehrt wie man seine Sinne schärft und hell macht.“

Und nichts anderes !
Alles andere ist Humbug.



Es wird also von den meisten der Begriff „Esoterik“ und „Spiritualität“ in seiner Essenz schon mal nicht erkannt und so ein Sammelbecken an allem Wissen, Publikationen, Multimedien und gewisse Modeerscheinungen kreiert, wo sich allerlei selbsternannte Bewusstseinslehrer, Grenzwissenschaftler, Mystiker, Okkultisten, religiöse Lehrer, Wahrsager, Kartenleser sammeln und dort wirken, so oftmals auch ihr Unwesen treiben. Viele von ihnen wirken nicht wie ein wahrer Meister, sie wirken manipulativ, möglicherweise sogar sehr professionell. Was nicht heißt das es keine wahren Meister gibt, die vielen als Inspiration dienen und ein nötiger Funken sind für die Zündung, das nötige Feuer zu entfachen auf den Weg zur eigenen Meisterschaft.

Viele sogenannten Bewusstseinslehrer sind sehr belesen (Theorie vs. Praxis) und übernehmen einfach die eine oder andere Lehre, mischen sie mit ihren egoistischen Ansichten und kochen so ihr eigenen Süppchen, welche sie dann nicht zum Wohle aller, jedoch wertvoll verkaufen wollen. Manche nehmen sich große Meister zum Vorbild, wie z.B. Osho, kopieren ihre Lehren und streuen einfach eine fette Brise Ego zum Verwürzen in dieses Süppchen, greifen aktuelle esoterische Modethemen wie z.B. Zwillingsflammen auf, vermischen es und rühren gut um. So entsteht dann, wenn man ein wenig schreiben kann oftmals ein Text, der berührt und etwas in dir anspricht. Er blendet dich mit Schönheit und eine guten Portion Wahrheitsgehalt. Doch wem entspringen diese Wörter in Wirklichkeit ? Der Wahrheit ? ;-) Wessen Wahrheit ? Die Wahrheit ist in Wirklichkeit immer gelebtes, Authentizität, ergo in erzählter Form immer nur einem authentisch lebenden Menschen entspringend. Einer, der das auch (vor)lebt, was er von sich gibt. Einer, der sich seiner bewusst ist und im Hier und Jetzt lebt, der zum Wohle aller seinen Beitrag zur Weltverbesserung leistet, ohne sich daran zu groß bereichern zu wollen und seinen Wert überschätzt. Wohlstand und Fülle fällt ihm sowieso zu, wenn er das Gesetz der Resonanz, weitere universelle Gesetze und Tugenden lebt.

Die größte Esoterik-Falle sind Menschen die lehren oder wirken, oh ne Authentizität.
Darum hüte dich vor esoterischen Wahrheits-pächter. Sei dein Hüter. Es ist ihre Wahrheit die sie dir aufdrücken wollen, sie sind oft große Redner oder Schreiber, sie blenden dich mit schönen Worten und oft sind sie auch auf ihren Weg einige Stationen vorangekommen, ohne jedoch zu bemerken, das man auf diesen weg aufsteigen und auch schnell wieder Stufen fallen kann. Das noch nicht überwundene Ego ist immer wieder ihr Rückschritt. Wenn wer also z.B. diverse Behauptungen aufstellt wie es gäbe keine Engel, ist das noch lange keine universelle Wahrheit. Er hat sie nur noch nicht erfahren. Lass dich also von Wahrheiten anderer nicht von deiner Wahrheit abbringen. Deine Wahrheit ist immer deinen Selbst-Erfahrungen gemäß. Dann gibt es noch unwiderrufliche, universelle Wahrheiten, universelle Gesetze. Die schönste Selbst-Erfahrung ist, wenn sich deine Wahrheit mit den universellen Wahrheiten decken.

Darum sagte Osho z.B. hinterfrage, hinterfrage alles und ganz besonders hinterfrage mich.

Nicht an ihren Worten, an ihren Taten werdet ihr sie erkennen sagte Jesus. Von falschen Propheten und Blendern redete Jesus hier bei der Bergpredigt. Und diese wimmeln sich in der Jetzt-Zeit genügend auf unserem Planeten, besonders auchauf dem Marktplatz, der sich Esoterik und Spiritualität nennt.

Wenn also einer die Wahrheit predigen will und dich damit in seinen Bann zieht, hinterfrage und prüfe ihn, fordere ihn heraus und beobachte seine Reaktion. Dann weißt du sofort, ob er lebt was er spricht, oder ob er ein selbsternannter, sogenannter Bewusstseinslehrer, spiritueller Meister, ein gutes Medium, Heiler usw. ist oder nicht. Und ich prophezeie dir, du wirst viele jene treffen, denen du ihren Schein nimmst und ihr wahres Sein erkennst. Um so mehr die Freude, wenn du die wahren Meister und Lehrer triffst, wie weiter oben in meinem Text „Merke:“ beschrieben.

Bist du in dieser Phase angelangt, wirst du erkennen, das alles gut ist, wie es ist, denn auch die falschen Propheten zeigen dir den Weg zu deiner Meisterschaft, wenn du sie als falsche Propheten erkennst.

Und jetzt hinterfrage mich und meine Zeilen, wenn du deine Wahrheit und folgend vielleicht auch universelle Wahrheiten finden willst.  Alles was wahr ist wirkt ;-)

Danke für deine Aufmerksamkeit.


BE YOUR GURU !



Meinen Segen und ein langes Leben.

Jiva Mahatma Ananda Rishi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen